Benedikt Hoffmann – Sieger im Halbmarathon beim Swiss Snow Walk & Run 2023

 


“Erster Lauf 2022, erster Erfolg” - so hieß es vor fast genau einem Jahr hier im Blog, als Benedikt Hoffmann vom IMMOVATION-Laufteam “The Running Pack” gleich bei seiner Premiere im schweizerischen Arosa den Sieg an seine Fahne heften konnte. Und auch in diesem Jahr, am 21. Januar, startete ‘Bene’ beim Swiss Snow Walk & Run in seine Saison. Und wie im Jahr zuvor heißt es: “Erster Lauf 2023, erster Erfolg”. 

Statt wie ursprünglich geplant auf das Weisshorn ging es dieses Jahr jedoch auf die Carmennahütte. Was war passiert? Wie schon im letzten Jahr war die Schneesituation schwierig. Konnte das geplante Rennen 2022 noch “dank eines ‘Sonderefforts’ der Veranstalter auf der Originalstrecke durchgeführt werden”, reichte die Schneemenge diesmal nicht für eine durchgehende Präparation der Strecken. Gemäß Reglement liefen die 214 Gemeldeten des “10 Meilen”-Weisshorn Trail und des Weisshorn SPEED, der eigentlich in diesem Jahr seine Premiere feiern sollte, stattdessen den Halbmarathon.

1.086 Sportlerinnen und Sportler aus zehn Ländern

Von den insgesamt 1.086 Sportlerinnen und Sportlern aus zehn Ländern, die sich auf der Startliste eingetragen hatten, absolvierten schließlich 438 die längste Distanz des Swiss Snow Walk & Run. Auf den 19,6 Kilometern - der Halbmarathon war aufgrund mehrerer Streckenanpassungen wegen Schneemangels 1,6 Kilometer kürzer als üblich - ging es 665 Höhenmeter auf und 665 Höhenmeter ab, Höhepunkt war die Carmennahütte auf 2.127 Metern. 

Auch wenn sich einige Teilnehmer zunächst enttäuscht über die Umstellung zeigten, hieß es am Ende: “Was nicht möglich ist, ist aber nicht möglich. Die Natur gibt den Takt an.” Benedikt Hoffmann konnte gut mit dem Wechsel leben: “Beide Strecken sind attraktiv. Jede hat einen eigenen Charakter. Beim ‘10 Meilen’-Weisshorn Trail läuft man speziell auf den letzten sechs Kilometern wegen des teils äußerst steilen Geländes ständig am Anschlag, beim Halbmarathon geht es immer mal wieder auf- oder abwärts, was Erholungsphasen ermöglicht.”

Veni, vidi, vici - Benedikt kam, sah und siegte

Für die Leser unseres Blogs hat Benedikt Hoffmann sein Rennen zusammengefasst:  

“Mitten im Winter findet man nicht allzu viele Trailwettkämpfe in Mitteleuropa. Der Snowtrail in Arosa ist eines der wenigen Highlights im Alpenraum, die im Winter angeboten werden. Daher nutzte ich auch 2023 das Event, um meine Form zu überprüfen. 2022 habe ich in Arosa bereits den Snowtrail auf das Weißhorn gewonnen. Ein klassischer Berglauf, allerdings im Schnee. 2022 konnte diese Strecke aber nicht präpariert werden, daher meldete ich in diesem Jahr für den Halbmarathon mit rund 600 Höhenmetern. Am Start auf 1.700 m mitten in Arosa waren knackige 12 Grad Minus. Über gut präparierte Winterwanderwege ging es zum höchsten Punkt der Strecke - der Carmennahütte. Bereits bei Kilometer drei setzte ich mich von meinem Konkurrenten Simon Schäppi ab. Da fünf Minuten vor uns die für den Berglauf auf das Weißhorn gemeldeten Läufer ebenfalls über die Halbmarathonstrecke starteten, überholte ich kontinuierlich Läufer von diesem Starterfeld. 

Bei der Carmennahütte sah ich vor mir Florian Kliebens und Arnold Aemisegger. Zwei Schweizer Trailläufer, die mir bekannt waren. Es mussten die beiden Führenden des ersten Halbmarathonstarts sein. Nach einem Downhill von Kilometer 8-12 verkürzte ich den Abstand. Im folgenden Uphill schloss ich zu den beiden Läufern auf und überholte sie kurz darauf. Ich drückte weiter aufs Tempo und lief mit komfortablem Vorsprung dem Ziel in Arosa entgegen und gewann mit 1:20:08 Stunden. Es ist die schnellste Zeit, die in den Ergebnislisten zu finden ist. Der bisherige Streckenrekord lag bei 1:24 Stunden. Unsere Strecke war dieses Jahr allerdings rund ein Kilometer kürzer als die Jahre zuvor.

 Meine Vorbereitung geht nun weiter. Bereits am 4. März 2023 werde ich erneut bei einem Wintertrail laufen – den Wintertrail in Reit im Winkel über 30 Kilometer.” 

Ein gelungener Saisonauftakt für den erfolgreichsten Athleten des IMMOVATION Laufteams “The Running Pack”.

Bildquellen: Benedikt Hoffmann – Sieger im Halbmarathon beim Swiss Snow Walk & Run 2023: Benedikt Hoffmann