Der Trail-Runner Lukas Kocher und “sein” Tschirgant Sky Run

 

Bildquelle: Lukas Kocher: © Imst Tourismus_daniko.at

Das Abenteuer geht weiter. Fast ein Jahr ist es her, seit der Tschirgant Sky Run in Österreich seine Premiere feierte. Ein Ultratrail der ganz besonderen Art: Technisch anspruchsvoll und landschaftlich unvergesslich. Am 11.06.2022 findet die zweite Auflage statt. Nils Bergmann und Philipp Stuckhardt, die beide von der IMMOVATION AG gesponsert werden haben ganz besondere Erinnerungen an diesen Lauf. Sie werden auch in diesem Jahr wieder am Start sein. Doch im ersten Teil des Vorberichts sollen der Tschirgant und Lukas Kocher, der Erfinder des Wettbewerbs, vorgestellt werden.

 "Der Tschirgant ist ein 2.370 m ü. A. hoher Berg bei Imst in Tirol. Der Gipfel liegt auf der Grenze der Gemeinden Karrösten und Karres", weiß Wikipedia. Um ihn dreht sich alles bei diesem Rennen. Von dessen Grat aus können die Läufer:innen bis ins Gurgltal und in das gegenüberliegende Inntal schauen. Der Tschirgant Sky Run ist kein klassischer Event, sondern ein Rennen, das die Atmosphäre einer Meisterschaft ausstrahlt.

Von Adventure bis Ultra - für alle Athlet:innen ist etwas dabei

Zur Wahl stellt Lukas Kocher auch in diesem Jahr vier verschiedene Trail-Läufe. Wie auch bei der Premiere des Wettbewerbs legt er Wert darauf, dass "für jeden Teilnehmenden etwas dabei sein sollte."
  • TS52 Ultra: Mit 52 Kilometern und 3.500 Höhenmetern ist dieser Lauf eine echte Herausforderung. Technisch gilt diese Strecke als schwierig, die Athletinnen und Athleten müssen trittsicher im alpinen Gelände sein.
  • TS26 Experience: Auch die Variante mit 26 Kilometern und 1.900 Höhenmetern fällt in diese besonders anspruchsvolle Kategorie.
  • TS42 Marathon: Im Vergleich mit TS52 und TS26 etwas einfacheres Gelände erwartet die Läufer:Innen beim 42-km-Lauf mit 2.400 Höhenmetern. Er ist gespickt mit Natur-Highlights und eindrucksvollen Ausblicken.
  • TS16 Adventure: Das Gleiche gilt für die kürzeste Strecke der Veranstaltung, den 16-km-Lauf mit 900 Höhenmetern

Lukas Kocher, der Mann, der dem Trail-Run "verfallen" ist

Die große Leidenschaft des 35-Jährigen ist - wie sollte es anders sein - der Trail-Run, dem er seit mehr als 15 Jahren "verfallen" ist, wie er selbst es in einem Podcast ausdrückt. Zuvor war er lange Zeit Straßenläufer. Doch in Tirol gibt es so viele wunderbare Wege abseits der asphaltierten Strecken, sodass Kocher sich dann "ein bisschen mehr ins Gelände begeben" hat. Ausschlaggebend war jedoch der Besuch (noch als Zuschauer) eines Trail-Runs - dem Seilbahn-Run - bei dem er mit "großen Augen gesehen hat, zu welchen unglaublichen Leistungen" die Läufer:innen fähig sind. 2009 ist er selbst dort gestartet und seitdem ist er von diesem Sport "gefangen", wie er sagt. 

Die Idee zum Tschirgant Sky Run ist bei einem Lauf im Jahr 2018 anlässlich des Geburtstags von Lukas Kocher entstanden, bei dem die Geburtstags-Läufer das "unglaubliche Panorama" des Tschirgant genossen haben. Dieses Erlebnis wollte Kocher unbedingt mit anderen Läufer:innen teilen. So entstand die Idee zum "TS". Kocher suchte darauf das Gespräch mit dem Tourismusverband Imst und die Idee nahm schneller als gedacht Konturen an. "Der ‘Tschirgant Sky Run‘ ist gekommen, um zu bleiben", verkündete Kocher bald darauf optimistisch in einem Interview. Am 12. Juni 2021 war es dann so weit, die Premiere ging erfolgreich über die Bühne.

"Perfekterer Trail geht nicht"

"Das Rennen erfüllte alle Erwartungen. Ein gut besetztes Feld von 400 Trailrunner:innen machte sich auf den Weg über den Tschirgant. Knackige Anstiege, halsbrecherische Downhills („Jump“) und die beiden absoluten Highlights – der ausgesetzte Grat ab dem Tschirgant zwischen Gurgltal und Inntal und das Schlussstück durch die Rosengartenschlucht. Perfekterer Trail geht nicht", schrieb der erste Sieger des TS52 Ultra Markus Mingo vom deutschsprachigen Trailrunningportal xc-run.de 2021 enthusiastisch. Wir dürfen uns also alle auf die zweite Ausgabe freuen.

Jetzt anmelden - noch sind Plätze frei!

Lust bekommen alpine Luft zu schnuppern und sich mit Läufer:innen in einem internationalen Feld zu messen? Alle die das Trail-Laufen lieben, sollten dieses Event-Highlight am Tschirgant nicht verpassen! Davon sind wir nach der Premiere in 2021 überzeugt.
Daher unterstützt die IMMOVATION AG Veranstalter Lukas Kocher in diesem Jahr. Noch sind Plätze für alle Trails zu haben - am besten jetzt gleich auf der Webseite des Veranstalters anmelden: www.tschirgant-sky.run . Im zweiten Teil des Vorberichts, der in den nächsten Wochen erscheinen wird, stehen Nils Bergmann und Philipp Stuckhardt, die beiden Läufer aus dem Team #therunningpack im Blickpunkt.