Nils Bergmann: Sieg beim "Argenthaler Adventstrail"


Sieben Rennen an sieben Wochenenden: Diese Serie beendete Nils Bergmann am gestrigen Sonntag beim “Argenthaler Adventstrail” mit einem Sieg! Das war eine ambitionierte Wettkampfplanung: beginnend mit dem Strahlenburgtrail am 17.10.2021 hatte sich Nils Wochenende für Wochenende einer weiteren Herausforderung gestellt.

Und das mit großem Erfolg! Er kam in fünf der sieben Rennen aufs Treppchen. Wobei der 7. Platz beim “Trail Uewersauer” in einem internationalen Feld sicher ein besonderer Stellenwert zukommt. Die kürzeste Strecke, die er lief, war 7 km lang, die längste 51,8 km. Insgesamt lief Nils 129,5 km.


 

 

 

 

 

 


 

 Argenthaler Adventstrail: 700 Starter:innen auf drei Strecken

Argenthal befindet sich am Nordwestrand des Soonwalds, einem bis 657 m hohen Teil des Hunsrücks, der zum Rheinischen Schiefergebirge zählt. Den Adventstrail gibt es bereits seit 2016. Gleich bei der ersten Auflage des Trails konnten die Verantwortlichen der LLG Hunsrück um die 200 Läufer:innen begrüßen. Im vergangenen Jahr gab es einen virtuellen Lauf, um so froher war man, in diesem Jahr 700 Läufer:innen vor Ort mit den entsprechenden Hygienemaßnahmen begrüßen zu dürfen.

Die Laufstrecke führt querfeldein über Wald, Wiesen- und Wanderwege durch Landschaft, deren Schönheit man trotz grauem Novemberwetter erahnen konnte. Der Trail ist für alle Leistungsklassen konzipiert, ob Anfänger oder Profi. Je nach Leistungsfähigkeit wurden drei verschiedene Distanzen angeboten: die Sprintdistanz über 2,9 km, die Mitteldistanz über 11,8 km und die Langdistanz über 17,6 km und 300 Höhenmeter.
 

Knapper Sieg für Nils Bergmann vor Lokalmatadoren Lukas Polz aus Argenthal


Die Teilnehmer der Langdistanz erwartete eine schwere Laufstrecke, bei der sehr gute Kondition, gute Trittsicherheit und alpine Erfahrung gefragt waren. Bedingt durch den frühen Wintereinbruch gab es ab 550 m Höhe sogar ein wenig Schnee. Die Strecke musste in diesem Jahr gegenüber den Vorjahren verlegt werden. An einem Hang wurden dafür sogar eigens Serpentinen neu angelegt. Nils konnte das Rennen knapp vor dem Streckenrekordhalter und Lokalmatadoren Lukas Polz aus Argenthal für sich entscheiden. Er brauchte für die 17,6 km 01:10:20 h und lag 01.32 min über dem Streckenrekord, wobei die neue Strecke wenige hundert Meter länger und wohl auch etwas langsamer war. Wie auch immer: Ein Sieg zum Abschluss der Siebener-Serie war natürlich das i-Tüpfelchen für Nils.

    Nils Bergmann, (TV Waldstraße Wiesbaden), 1:10:20
    Lukas Polz, (TV Alzey), 1:10:56
    Hannes Klingenhöfer, (-) 1:13:28


Bildquelle: Argenthal Adventstrail: Nils Bergmann