Nils Bergmann und Philipp Stuckhardt bei der Premiere des Tschirgant Skyrun am Start

Tschirgant Sky Run: Lukas Kocher
 

Der Tschirgant ist ein 2.370 hoher Berg in der Ferienregion Imst im Tiroler Oberland. Sein atemberaubendes Panorama wird am 12.06.2021 die Kulisse für eine außergewöhnliche Premiere sein: Der Skyrun soll der Beginn einer neuen Veranstaltungsreihe für Trailrunner werden, die besondere Herausforderungen suchen. Dabei dreht sich alles um den Tschirgant, auf dessen Grat die Läufer den Blick ins Gurgltal und ins gegenüberliegende Inntal genießen können. Nils Bergmann (TV Waldstraße Wiesbaden) und Philipp Stuckhardt (Laufteam Kassel) werden am Start sein. Sponsor IMMOVATION wünscht den beiden Läufern viel Erfolg ein unvergessliches Erlebnis.

“Der ‘Tschirgant Sky Run’ ist gekommen, um zu bleiben”

Verantwortlich für die Veranstaltung zeichnet Lukas Kocher. Kocher – selbst ein bekannter Trailrun-Läufer – möchte damit ein Zeichen für die Zukunft des Laufsports in seiner Heimat Imst setzen. “Der ‘Tschirgant Sky Run‘ ist gekommen, um zu bleiben”, erläutert Kocher in einem Interview selbstbewusst. In der Trailrunning-Szene ist die Outdoorregion Imst, die von den majestätischen Bergen der Lechtaler und der Ötztaler Alpen umgeben ist, längst etabliert. Das neue Trailrun-Event soll sich im Kalender der Community in Zukunft einen fixen Platz erobern.  

Bei der Premiere im Juni wird es verschiedene Läufe geben, um möglichst viele Athleten anzusprechen:
  • TS16 Adventure: 16 km und 881 Höhenmeter 
  • TS26 Experience: 26 km und 1.900 Höhenmeter
  • TS42 Marathon: 42 km und 2.360 Höhenmeter
  • TS52 Ultra: 51,5 km und 3.530 Höhenmeter 
  • Rosengarten Nightrace: Das Sprintrennen: 4,5 km und 550 HM

Nils Bergmann und Philipp Stuckhardt: Erfolge bei den Hessischen Berglaufmeisterschaften

Nils Bergmann und Philipp Stuckhardt werden bei dieser außergewöhnlichen Premiere dabei sein: Nils Bergmann geht für den Ultra-Lauf und Philipp Stuckhardt für den Adventure-Lauf an den Start. Beide Athleten blicken bereits auf einige Erfolge im Berglauf zurück. Nils Bergmann wurde 2019 bei den Hessischen Berglaufmeisterschaften in seiner Altersgruppe (Männerhauptklasse) Hessischer Vizemeister. 2020 lief er sehr erfolgreich eine ganze Reihe von Bergläufen, beispielsweise: "Donnersalpe/Eisenerz", Int. Raiffeisen Lipizzanerheimat-Berglauf, den 4. Kraiger Berglauf und der Quinter Hochmarklauf im September 2020, wo er Dritter wurde. Philipp Stuckhardt wurde übrigens im selben Monat zum zweiten Mal Hessischer Berglaufmeister! “Berglauf ist mein Ding”, meinte der 28-Jährige lapidar, als er bei seinem erst dritten Berglauf seinen zweiten Hessen-Titel einfuhr.

Adventure und Ultra - die Strecken

Philipp Stuckhardt hat sich mit dem TS16 Adventure Lauf ein Abenteuer vorgenommen: Der "Tschirgant Sky Run TS16  geht über 16 km und 881 Höhenmeter. Veranstalter Kocher beschreibt die Streckenführung: "Für Trailrunning Einsteiger aber auch ambitionierte Trailrunner werden auf ihren Kosten kommen. Nach einer kurzen Gurgltalschleife geht es über sanfte Wiesen nach Karrösten. Ein schöner Waldsteig führt hinauf zur Karrösteralm und somit zum höchsten Punkt. Über den Geolehrpfad und einer Forstwegpassage führt es relativ direkt zurück nach Karrösten, wo man über einen schmalen Trail wieder zurück nach Imst kommt und im Stadion einlaufen wird." Nils Bergmann will mit dem TS52 Ultra besondere sportliche Höhen erklimmen: 51,5 km (in Worten: mehr als einundfünfzig Kilometer!) und 3.530 Höhenmeter. Veranstalter Kocher: "Der Ultra Trail der besonderen Art. Technisch anspruchsvoll, landschaftlich unvergesslich. Von der Spitze des Tschirgants bis zum Simmering bewegt man sich immer am Grat zwischen Gurgltal und Inntal. Ein technischer Wurzelsteig führt hinunter nach Nassereith bevor es in den nächsten "Uphill" geht. Über den Kohlstattsee zum Sinnesgatter danach am Starkenberger Panoramaweg zurück nach Imst. Hier gibt es auch noch zahlreiche Highlights wie der hohe Übergang Salvesenschlucht, Starkenbergersee und Rosengartenschlucht."