Melat Kejeta erhält die Sportplakette des Landes Hessen

 

Melat Kejeta: ©Michael Bald / Sportagentur Bald

Melat Kejeta erhält die Sportplakette des Landes Hessen. Das ist die höchste sportliche Auszeichnung des Landes. Sie wird in jedem Jahr verliehen.

Natürlich zählen für die Sportplakette sportliche Höchstleistungen nach internationalen und nationalen Maßstäben. Aber nicht allein: Auch wer durch seine sportliche Haltung Vorbild ist, kann ausgezeichnet werden. Das Gleiche gilt für Trainer und Trainerinnen. Ebenso erhält das so wichtige Ehrenamt diese sportliche Auszeichnung: "Die Sportplakette kann auch Personen verliehen werden, die sich in langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit in Vereinen und Verbänden insbesondere um die Jugend- oder Breitenarbeit im Sport besonders verdient gemacht haben."

Melat Kejeta lief bei ihrem ersten Start für den DLV zur Silbermedaille bei den Halbmarathon-Weltmeisterschaften

Ausgezeichnet wurde auch Melat Kejeta. Auf der Homepage des HLV wird ihre Leistung so gewürdigt: "Bei den Halbmarathon-Weltmeisterschaften im polnischen Gdynia im Oktober lief Melat Kejeta bei ihrem ersten Start für den DLV nicht nur zur Silbermedaille, die Athletin des Laufteam Kassel stellte mit ihrer herausragenden Leistung zusätzlich gleich mehrere Rekorde auf. Mit der Top-Zeit von 1:05:18 Stunden knackte der Schützling des ehemaligen Marathon-Bundestrainers Winfried Aufenanger den 25 Jahre alten deutschen Rekord von Uta Pippig (1:07:58 Std.). Die 10-Kilometer-Marke passierte die gebürtige Äthiopierin nach 30:47 Minuten und unterbot damit die bisherige deutsche Bestzeit von Irina Mikitenko, die 2008 in Karlsruhe 30:57 Minuten gelaufen war. Darüber hinaus ist die 28-jährige Nordhessin nun Inhaberin des Europarekordes über die Halbmarathon-Distanz für reine Frauenrennen."

Viele Preisträger aus der Leichtathletik

Im Jahr 2020 kamen fünf der insgesamt 17 Preisträger aus der Leichtathletik. Für HLV-Präsident Klaus Schuder ist das kein Zufall: "Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser wertvollen Auszeichnung und freuen uns mit den Preisträgern. Es ist schon erwähnenswert und sicher kein Zufall, dass so viele Auszeichnungen in die Leichtathletik gegangen sind. Diese Preisverleihung zeigt uns, dass der HLV und alle seine Mitglieder seit Beginn der Corona-Pandemie verantwortungsvoll mit der Situation umgehen und trotzdem weiterhin etwas bewegen können. Wir als HLV sind stolz auf unsere Persönlichkeiten, die mit ihrem Engagement auf allen Ebenen die Leichtathletik in Hessen gestalten."

Im Jahr 2020 wurden folgende Personen mit der Sportplakette ausgezeichnet:

Sportlerinnen und Sportler bzw. Mannschaften

  • Lena Dieter (Para-Triathlon)
  • Kim Kalicki (Bob)
  • Melat Yisak Kejeta (Leichtathletik)
  • Svenja Mayer (Rollstuhlbasketball)
  • Leonie Pless (Rudern)
  • Marc Reuther (Leichtathletik)
  • 1. Tischtennis Damenmannschaft vom TSV Langstadt 1909 e.V. (Tischtennis)

Trainerinnen und Trainer

  • Günter Eisinger (Leichtathletik)
  • Wolfgang Hambüchen (Turnen)
  • Detlef Heinz Herbst (Karate)
  • Irina Martens (Rhythmische Sportgymnastik)
  • Jürgen Sammert (Leichtathletik)

Ehrenamtlich Tätige in Vereinen und Verbänden

  • Lutz Arndt
  • Ulrike Hesemann-Burger und Dr. Hans-Jürgen Burger
  • Max Kunzmann
  • Karin Scheunemann
  • Jörg Wulf