Nordhessencup schmeckt: Paprika mit Qinoa-Pilzfüllung

 


Wer hätte gedacht, dass man Paprika auch mit anderen Sachen füllen kann als Hackfleisch. Diese Füllung aus Quinoa und Pilzen macht satt und liegt leicht im Magen. 

Hier ein neues Rezept vom Sportsmansfriend.com

Zutaten für 2 Personen:

2 Paprika

200 g Champignons

200 g Zuchini, in Würfel schneiden

2 Lauchzwiebeln

2 Knoblauchzehen, klein gehackt

1 Zwiebel, klein gehackt

1 Peperoni, klein gehackt

200 g Qinoa

150 g geriebener Käse  

Rapsöl, Pfeffer, Salz, Muskat, getrocknete ital. Kräuter, Curry

 

Und los gehts:

Die Paprika halbieren und von Kernen befreien. In eine mit Rapsöl gefettete Auflaufform geben und mit Pfeffer und Salz würzen.

Die Quinoa mit Wasser ansetzen und garen.

Die Zwiebelwürfel mit dem Knoblauch und der Peperoni kurz anbraten. Die Pilze in dünne Scheiben schneiden und dazugeben bis sie leicht bräunlich sind. Das ganze pfeffern und salzen, aus der Pfanne nehmen und zum inzwischen fertig gegarten Quinoa geben. 

In einer Pfanne die Zuchiniwürfel mit etwas Rapsöl anbraten, mit Curry würzen und dann ebenfalls zu dem Qinoa geben und alles gut miteinander mischen.

 


 

Finale

Die Masse abschmecken mit Muskat, italienischen Trockenkräutern, Pfeffer und Salz, die Paprikahälften damit füllen. 

Den geriebenen Käse drüber streuen und das Ganze im Backofen bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen.


 

Guten Appetit und auch ohne Nordhessencup immer schön in Bewegung bleiben. Denn Ihr wißt ja:

Mit den besten Grüßen aus Melsungen

Olaf