+++ Update+++ Philipp Stuckhardt Sieger über 10 km beim “etwas anderen Bad Hersfelder Lollslauf”



Immer wieder Philipp Stuckhardt: Persönliche Bestzeit in Osterode und beim “Frankfurt Half Marathon Invitational“. Ende September wird er wieder Hessischer Berglaufmeister und gemeinsam mit Marius Puchta und Felix Kaiser Sieger der Hessischer Mannschaftsmeisterschaft. Und beim Lollslauf steht er womöglich vor einem weiteren Erfolg. 

“Der Bad Hersfelder Lollslauf wird jährlich vom Ski-Club-Neuenstein e.V. 1978 ausgetragen. 2015 war er mit 4.689 Teilnehmern der fünftgrößte Volks- und Straßenlauf in Hessen”, weiß Wikipedia. Erstmals wurde der Lollslauf im Jahr 2000 ausgetragen. Wie für alle Veranstalter war dieses Jahr jedoch eine ganz besondere Herausforderung! Unter dem Motto: “Der etwas andere Bad Hersfelder Lollslauf” gab es beim 21. Bad Hersfelder Lollslauf trotz Corona 700 verfügbare Präsenz-Startplätze, vier Disziplinen an sechs verschiedenen Wettkampfwochenenden und zudem die Möglichkeit der Teilnahme auf eigenen Strecken über den kompletten Oktober. 

Die Läufer haben das “andere” Angebot für den Lollslauf dankbar angenommen: “Immer wieder waren dankbare Stimmen aus der Läufergemeinde zu hören, die den immensen ehrenamtlichen Aufwand des Skiclubs sehr zu schätzen wissen”, heißt es auf der Homepage der Veranstalter. 

Philipp Stuckhardt beim Lollslauf: Im ersten Durchgang “das Maß der Dinge” 

Am kommenden Sonntag, den 11. Oktober enden die “Präsenzläufe” (im Unterschied zu den virtuellen Läufen) mit einem weiteren Wettbewerb über die 10km-Distanz. Bis dahin muss sich Philipp Stuckhardt noch gedulden. Denn erst nach dem letzten Rennen wird der Sieger des diesjährigen 10 Kilometer-Laufs feststehen. Im ersten Durchgang am 4. Oktober war Philipp Stuckhardt jedenfalls “das Maß der Dinge”, wie die Veranstalter melden. 

Mit 10,7 Kilometern ist die Strecke übrigens etwas länger als bisher. Die Hygienebestimmungen erlaubten keine Begegnungen auf der Strecke zu, sodass eine andere Streckenführung nicht möglich war. Das Rennen war an diesem Sonntag jedoch nicht leicht: Starker und böiger Gegenwind machte allen Läufern sehr zu schaffen. Die Bedingungen machten nicht nur den Läufern zu schaffen, sondern auch den Organisatoren: Helfer mussten umgestürzte Absperrgitter mehrfach wieder aufstellen. 

Philipp Stuckhardt ging als Favorit auf die Strecke und wurde seiner Rolle trotz widriger Bedingungen in 34:33 mehr als gerecht. Damit führt er die Wertung derzeit an. Das kommende Wochenende wird dann zeigen, ob er tatsächlich einer der Sieger des 21. “etwas anderen” Bad Hersfelder Lollslaufs sein wird. Wir drücken auf jeden Fall beide Daumen! 

Update vom 11.10.2020

Philipp Stuckhardt gewinnt das 10km-Rennen beim 21. Bad Hersfelder Lollslaufs. Zum Abschluss der sechs Eventsonntage im Rahmen des 21. Bad Hersfelder Lollslaufs war das Wetter den Läufern im Gegensatz zum vorhergehenden Sonntag hold. Bei bestem Laufwetter gingen im Finale der Mammutveranstaltung nochmals 102 Starter auf die 10km-Strecke und jagten die Zeit von Philipp Stuckhardt, der die schnellste Zeit am vergangenen Sonntag bei widrigen Wetterbedingungen aufgestellt hatte. Trotz deutlich besserer Bedingungen war kein Starter in der Lage, diese Bestzeit zu knacken. Philipp Stuckhardt siegt damit in seinen Heimrennen in 34:33 Minuten, das direkt vor seiner Haustür in Kohlhausen vorbeiführte und wo er von zahlreichen Nachbarn lautstark angefeuert wurde. Quelle: www.lollslauf.de