Bericht von der Saison-Abschlussveranstaltung 2019 in der Wolfhager Stadthalle


Der “krönende” Abschluss der Nordhessencup Laufserie ist traditionell die Siegerehrung. Nach Auswertung der 34. Saison (zwischen März bis September) gab es für viele, viele Teilnehmer die verdiente “Belohnung” und Ehrung. 

Die Teilnehmermarke von 10.000 wurde 2019 nur knapp verpasst. Am Ende waren es 9.883 Teilnahmen. Kein Wunder also, dass über 500 Pokale und Medaillen an die Sportler aller Altersklassen zu verteilen waren. Eine Aufgabe, die von den beiden Moderatoren Armin Hast und Thorben Weichgrebe bravourös gemeistert wurde. Ein besonderes Highlight (unter vielen) der Veranstaltung ist natürlich die Ehrung der Gesamtsieger über die Hauptstrecken.

20 Kilometer | Gesamt: Höner (Team Sonnenei) und Brethauer (MT)

Daniel Höner vom Team Sonnenei Alheim überholte den Vorjahressieger Timo Eschtruth (TV Breitenbach) gleichsam auf den letzten Metern: „Vier Läufe vor Schluss habe ich nicht mit dem Sieg gerechnet. Der Punktregen im letzten Lauf in Kassel brachte die Entscheidung“, so Höner gegenüber der HNA, die über die Siegerehrung berichtete. Nicht jeder dürfte den Erfolg für Marion Brethauer vom MT Melsungen erwartet haben, denn die Konkurrenz war dieses Jahr besonders stark. „Die Langstrecke konnte ich gut für das Marathontraining nutzen“, freute sich die Triathletin um sehr mehr über ihren Erfolg.

10 Kilometer | Gesamt: F. Kaiser (LTK) und Barborseck (TVB)

Wahrlich keine Newcomer sind die beiden Sieger über 10 Kilometer. Felix Kaiser vom Laufteam Kassel lief mit sieben Siegen und sechs weiteren Plätzen auf dem Treppchen souverän seinen 12. Cup-Erfolg heraus - im vergangenen Jahr musste er wegen eines Auslandseinsatzes der Bundeswehr allerdings pausieren.

Sandra Barborseck vom TV Breitenbach ist zurzeit nicht zu stoppen: der NHC-Pokal bedeutet eine weitere Siegestrophäe ihrer schier endlosen Erfolgsserie: „Welche Strecke ich im nächsten Jahr angehe, wird nach der übrigen Wettkampfplanung entschieden“, so die 13-fache Siegerin gegenüber der HNA.

5 Kilometer | Gesamt: Sälzer (GSV) und Voelckel (SCM)

Sieger bei den Herren wurde Tom Sälzer von der GSV Eintracht Baunatal. Nach seiner eigenen Erinnerung war der Sieg im Grunde ein knappes Ding, denn es gab viele enge Rennen, die erst im Finish entschieden wurden. „Umso schöner, dass ich nach 10 Kilometer 2018 nun die Kurzstrecke gewinnen konnte“, sagte der Wirtschaftswissenschaft-Student dem Reporter der Lokalzeitung.

Bei der 5 Kilometer-Wertung siegte bei den Damen Nina Voelckel vom SC Meißner Eschwege. Nina Voelckel ist hierzulande natürlich keine Unbekannte: Sie wurde erst vor kurzem Hessenmeisterin im Halbmarathon in 1:24,51 Stunden. Das dazugehörige Plus an Trainingskilometer machte sich auch beim Nordhessencup bezahlt.

Kombi-Wertung | Gesamt: Herbold (TB) und Silke Altmann (LTR)

Ein weiterer “Serien-Sieger” ist Martin Herbold vom Tuspo Borken: Schon zum fünften Mal beherrschte er das Feld beim Mix über die drei Strecken. “Einfach” war das allerdings nicht. Nur mit einer großen Leistung und einem neuen Punkterekord konnte der Sieger Florian Engel von der LG Vellmar letztlich auf Distanz zu halten.

Im vergangenen Jahr siegte Silke Altmann vom LT Rotenburg über die 20 Kilometer. Heuer wechselte sie auf die Kombi-Wertung - mit Erfolg! Das war bereits ihr 13. Gesamterfolg! Erschwert wurde der Sieg durch Achillessehnenprobleme. Erst im drittletzten Lauf schaffte sie das entscheidende achte Resultat.

30-mal dabei! Teja Patyk, Hans-Jürgen Nowag und Dieter Reich

Was für eine Ausdauer! Teja Patyk (LT Hofgeismar), Hans-Jürgen Nowag (SG Hillerse) und Dieter Reich (FTSV Heckershausen) erfüllten beim Nordhessencup 2019 zum 30. Mal die Mindestanforderung von acht Starts! Dafür wurden sie (natürlich!) mit einer Ehrenmedaille ausgezeichnet. Genau so wie weitere 16 Unentwegte die für 15, 20 und 25 absolvierte Serien mit einem Geschenk belohnt wurden.

Die erfolgreichsten Jungen und Mädchen ...

des Sportkreises Kassel im Volkslauf Nordhessen über 1000 Meter und im Mix 1000 Meter/5 Kilometer: Leo Kleesiek (LAV Kassel), Joshua Engelhardt (LG Kaufungen), Laya Mina Boukhoutta (KSV Baunatal), Annika Stephainski (LG Kaufungen), Paul Dedecke (TSV Heiligenrode) Ella Becker (LG Vellmar) Mia Becker (LG Vellmar) und Mai-Ann Brede (WVC Kassel).

Schon jetzt können sich alle Beteiligten auf den Auftakt zum 35. Nordhessencup am 15. März 2020 in Hofgeismar freuen!

Foto: fotolia/© fotomek