Frankfurt Marathon: immo runners erstmals als Staffel dabei

Frankfurt Marathon: Mainova Frankfurt Marathon

Jedes Jahr finden in Deutschland über 200 Marathon-Veranstaltungen statt. Der Marathon in Frankfurt sticht daraus in mancher Hinsicht hervor. Er ist der älteste City-Marathon und nach Berlin der zweitgrößte Lauf der Bundesrepublik. Wir erinnern uns: In Berlin hatten Melat Kejeta und Jens Nerkamp Ende September 2019 ihre großen Auftritte und haben als beste deutsche Läufer gewonnen. Trainer Winfried Aufenanger und Sponsor Lars Bergmann waren in Berlin ebenfalls vor Ort und haben mit den beiden Topathleten des Laufteams Kassel mitgefiebert und letztlich auch gefeiert! 

Für den Frankfurt-Marathon am 27. Oktober 2019 hat IMMOVATION AG-Vorstand Lars Bergmann nun selbst wieder die Laufschuhe angezogen. Zusammen mit Sabine und Cora Bergmann sowie Carsten Borchert traten die vier ambitionierten Hobbyläufer zum wiederholten Mal als immo runners - dem Firmenteam der IMMOVATION AG - an. 

Ziel: die 42.195 Meter unter 4 Stunden laufen

Es war die erste Teilnahme der immo runners beim “Mainova Frankfurt Marathon”, wie er offiziell heißt. Als Staffel hatten sie sich vorgenommen, die 42.195 Meter in unter 4 Stunden zu laufen. Als Startläuferin war Sabine Bergmann auserkoren. Sie absolvierte ca. 12,8 km, es folgten Lars Bergmann (6,1 km) und Cora Bergmann (9,8 km). Schlussläufer war Carsten Borchert, der mit 13,5 km das größte Teilstück zu bewältigen hatte. Als er die Ziellinie überquerte hatte das Team mit einer Gesamtzeit von 03:54:27 h die magische Marke von 4 Stunden deutlich unterbote. Gratulation! Damit landeten sie übrigens bei ca. 2.000 teilnehmenden Staffeln im vorderen Viertel: Platz 443. 

Frankfurt Marathon: “Der schönste Zieleinlauf der Welt”

Der goldene Oktober war in Frankfurt zwar nicht am Start. Im Gegenteil, es wurde im Lauf des Tages eher kalt und regnerisch. Carsten Borchert war daher beim Zieleinlauf völlig durchnässt! Aber das tat der Freude der immo runners  nach absolvierter Staffel keinen Abbruch: die Atmosphäre beim Zieleinlauf in der Festhalle ist für jeden Läufer einmalig. Renndirektor Jo Schindler nennt sie das “emotionale Kraftwerk der Veranstaltung“. Und die Frankfurter sind besonders stolz auf den “schönsten Zieleinlauf der Welt”. 
Über 27.000 Teilnehmer in allen Wettbewerben des Rennwochenendes zeigen, dass beim Frankfurt Marathon jeder nach seiner Lauf-Facon selig werden kann. Egal, ob er die volle 42,195-Kilometer-Distanz bewältigt, die Strecke wie die immo runners im Rahmen des Staffelmarathons als Gemeinschaftswerk angeht oder aus dem Mini-Marathon sowie dem Struwwelpeter-Lauf ein Familienfest macht.