Sandra Morchner wird Europa-Meisterin!

Sandra Morchner Laufteam Kassel, Bild: Laufteam Kassel, ©striZh/ Fotolia.com

Eine beispiellose Karriere: Erst mit vierzig Jahren entdeckt Sandra Morchner den Laufsport für sich - das Training im Fitness-Studio genügt ihr nicht mehr. Nur acht Jahre später steht sie bei den Europameisterschaften der Senioren in Venetien ganz oben auf dem Treppchen! Es war ihre erste Teilnahme. Die Sylterin läuft für das Laufteam-Kassel, die IMMOVATION AG fördert die Athletin seit Anfang 2019.

Das Jahr 2019 war für Sandra Morchner ein Jahr der Titelgewinne und Rekorde. Sie hält die deutschen W45-Rekorde über 5.000 Meter, 10.000 Meter, Halbmarathon und Marathon und ist in all diesen Disziplinen die unangefochtene Deutsche Meisterin. Direkt nach ihrem Sieg über die 5.000 Meter (im Juli 2019) erklärte sie: “Ich bin nun bereit für meinen Saisonhöhepunkt den Europäischen Seniorenmeisterschaften in Venedig, bei denen ich den Halbmarathon bestreiten werde.” Und wie bereit sie war!

21. Freiluft-Europameisterschaften der Masters-Leichtathleten (EMAC) in Venetien

Venetien ist eine Region im nordöstlichen Italien, die sich von den Dolomiten bis zur Adria erstreckt. Vom 5. bis 15. September 2019 fanden dort in den Stadien in Jesolo, Caorle und Eraclea die 21. Freiluft-Europameisterschaften der Masters-Leichtathleten (EMAC) statt. 4.926 Leichtathleten aus 43 Nationen hatten gemeldet! Unter den 533 Deutschen fanden sich auch zehn nordhessische Athleten. Erstmals war Sandra Morchner vom Laufteam-Kassel bei den kontinentalen Titelkämpfen dabei.

Sandra Morchner: Saisonhöhepunkt Halbmarathon in Jesolo

Der Halbmarathon fand am zehnten und letzten Tag der Europameisterschaften in Jesolo statt. Ein Tag, der für die Deutschen Sportler insgesamt sehr erfolgreich verlief: 16 Goldmedaillen sorgten dafür, dass das DLV-Team im Medaillenspiegel letztlich Rang zwei (hinter den Gastgebern) belegte mit 119 Gold-, 110 Silber- und 88 Bronzemedaillen!

Die Bedingungen für die Läufer waren an diesem Tag nicht einfach. Die Sonne sorgte bereits gegen Mittag für hohe Temperaturen. Zudem mussten alle Läufer am Kanal mit Mückenschwärmen kämpfen. Der leichte Gegenwind brachte nur wenig Kühlung. Das konnte Sandra Morchner natürlich nicht stoppen: Sie erzielte eine hervorragende Zeit von 1:17:13 min - das sind nur zwei Sekunden über ihrer eigenen deutschen Bestleistung! Damit war sie die schnellste Seniorin und neue Europameisterin W45! Mit ihren Kolleginnen Birgit Prange und Sonja Deiss wurde sie zudem Vizeeuropameisterin im Team W40.

Lars Bergmann, Vorstand der IMMOVATION AG, ist von der Leistung Sandra Morchners begeistert: “Ich gratuliere Sandra zu ihrem tollen Erfolg. Sie zeigt, wozu man mit Willenskraft, Ausdauer und einem klaren Ziel vor Augen fähig sein kann.”

Sandra Morchner: Sportlerprofil im IMMOVATION Blog