Sommerpause im Nordhessencup

Eigentlich wollte ich trotz chronischem Zeitmangel zumindest mein im dritten Jahr des NHC-Blogs quasi schon traditionelles Sommerzwischenfazit etwas früher absetzen: nach tagelanger "Rechnungsprüfung" von 2+3 bis 10+2 war es aber erst heute morgen soweit: die Punkte waren endlich da! Schließlich ist auch eine 15/19-tel Bilanz nur halb so viel wert, wenn die Daten nicht auf dem neuesten Stand sind.


Und dennoch: diese Erfahrung zeigt, dass sich der Nordhessencup auch abseits des Laufens in den letzten 12 Monaten ein wenig verändert hat. Wer erinnert sich nicht gerne an das letzte Jahr ,wo nach dem 25. Mai plötzlich auf bis zu 2 Seiten ausufernde Anmeldezettel und Hinweise bei vielen nur noch Fragezeichen hinterließen. Heute wissen wir: die neue Datenschutz-Grundverordnung hatte uns alle nach völlig überraschenden Ende einer Übergangsfrist von 2 Jahren überrumpelt und nicht nur im Nordhessencup für ungewohnte Abläufe gesorgt. Ein großes Lob spreche ich an dieser Stelle an unseren Head of Internet, Christian Hendrich aus. In gewohnt souveräner Weise hat er es auch bei dieser Thematik geschafft, den Kern des Pudels zu erkennen und pragmatische Lösungen gefunden - auch wenn sicherlich nicht nur ich mir wünsche, dass es möglichst bald wieder die Datenschutzunkritische Standard-Meldung "Punkte da" gibt.


Die sportliche Attraktivät unseres Nordhessencups bleibt trotzdem auch 2019 ungebrochen, alle bisherigen Veranstaltungen verbuchten mit steigende Teilnehmerzahlen. Und auch wenn Statistik immer mit Vorsicht zu genießen ist, hier die bisherigen Keyfacts:
  • Bei den bisherigen 15 Veranstaltungen waren zwischen 420 (Obervorschütz) bis 873 (Heckershausen) Läuferinnen und Läufer am Start
  • Insgesamt waren fast 2.900 Läuferinnen und Läufer bis zur Sommerpause bei mindestens einem Wertungslauf am Start, darunter allein knapp 300 Bambinis.
  • Fast genauso viele Erwachsene haben schon jetzt mindestens 8 Läufe absolviert und sind bereits sicher in der NHC-Wertung. Ein Läufer davon hat bislang sogar schon 19 Läufe absolviert
  •  Während die jüngsten Teilnehmer gerade einmal 2 Jahre alt waren, zeigten bislang auch fünf Jungs aus der M80 ihr können auf nordhessischen Waldpfaden.
  • In der Vereinswertung liefern sich der KSV Baunatal (107) und der LC Marathon (105) ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um die meisten Teilnehmer. Wobei auch der TV Hessisch Lichtenau (23) und die LG Vellmar (18) noch ein Wörtchen mitreden werden, da beide momentan die meisten bereits in der Endabrechnung platzierten Teilnehmer aufweisen (LCM hier 16, KSV 13).
Es bleibt also spannend.

Eine schöne Ferien- und Sommerzeit wünscht Euch

Thorben
Nicht nur im Nordhessencup aktiv: auch beim Firmenlauf Nordhessen waren wir mit Feuereifer dabei.