Seit 1970 Volksläufe in Melsungen

Der erste Volkslauf wurde am 13.10.1963 in Bobingen bei Augsburg  durchgeführt. In der Folge entwickelte sich daraus die bedeutendste Sportbewegung des Breitensports. An den Volksläufen ist bis heute jedermann teilnahmeberechtigt, unabhängig von einer Zugehörigkeit zu einem Sportverein. Bernd Kannenberg (Olympiasieger von 1972 im Gehen) und Klaus-Peter Hildenbrand  (Olympiadritter 1976 im 5000 m-Lauf) sind aus der Volkslauf-Bewegung hervorgegangen.
Eine Vorreiterrolle spielte der Volkslauf auch bei der Zulassung der Frauen für längere Strecken. Und die heutigen Laufevents wie City Marathons wären ohne die Volkslauf-Bewegung nicht so zustande gekommen.

In Hessen veranstaltete der KSV Hessen Kassel am 14.11.1965 den ersten Volkslauf. Der Melsunger Volkslauf folgte am 1.11.1970 als zweite Veranstaltung in Nordhessen. 

Am 1.11.1970 war es dann soweit. Nach langen Vorbereitungen und dem Festlegen der Strecken war im Startbereich am Waldschwimmbad alles für den 1. Melsunger Volkslauf vorbereit. 5-4-3-2-1- los, das war das erste Startkommando pünktlich um 9:30 Uhr.  Der letzte Start war um 15:00 Uhr. In der Ausschreibung von 1970 fällt, auf dass außer dem Volkslauf auch Volksgehen und Volkswandern angeboten wurde. Beim Volkslauf war für Frauen die längste Strecke 800 m, beim Volksgehen war die Streckenlänge für alle Erwachsenen 10 km.

Mit 807 Teilnehmern aus ganz Deutschland fand der 1. Melsunger Volkslauf bei kühlem, windigen aber trockenen Wetter ein starkes Echo.  Schon damals dankten alle Verantwortlichen der Melsunger Turngemeinde dem Sportwart und Organisator Horst Diele (verstorben 2018) für seinen Einsatz. Seit Mai des Jahres hatte er alles bis ins Kleinste vorbereitet, so dass keine Pannen auftraten.  Der Sieger über 10 km kam aus der Altersklasse L1 Jahrgang 1939 – 1951. Es war Theo Leimbach aus Großenritte in einer Zeit von 36:11 Min. Bei den Frauen siegte Martha Henkel aus Rauschenberg in 3:38 Min (890 m).

Karl Ploch, ein Nordhessencup-Läufer, war 1970 schon als Schüler am Start. Er ist mit dem M auf dem Trikot zu erkennen. Karl  wird auch am 50. Bartenwetzer Volkslauf mit dabei sein und  die 10 km Strecke laufen. Er startet heute für RW Körle beim Nordhessencup. Bei Marathon- und Halbmarathonläufen ist Karl der MT treu geblieben. Ein aktuelles Bild zeigt ihn beim Berlin Halbmarathon 2019.  Auch andere Mitglieder der MT, die 1970 am Start waren, sind heute noch als Helfer aktiv.

Karl Ploch 1970 und 2019   

Aus dem Organisatoren -Team des Volkslaufes hat sich die Jedermannsport - Abteilung innerhalb der MT Melsungen gegründet, welche den Melsunger Bartenwetzer Volkslauf bis heute veranstaltet.

Ab 1975 wurde aus dem Melsunger Volkslauf der Bartenwetzer Volkslauf. In 49 Jahren haben insgesamt 30.866 Läuferinnen und Läufer in Melsungen an den Volkslauf Veranstaltungen teilgenommen. Verantwortliche Organisatoren für den Melsunger Volkslauf waren: 7 Jahre Horst Diele, 10 Jahre Wolfgang Büttner,1 Jahr Eckard Reitz, 12 Jahre Karl Ploch und 20 Jahre Joachim Ossig und Walter Thein.
   
Zum 50. Jubiläum des Bartenwetzer-Volkslaufes hat das MT-Organisationsteam für die Läuferinnen und Läufer aller Altersklassen etwas Besonderes geplant. Unsere jungen Starter, alle Kinder und Jugendliche, die die Strecken 400m und 1000m laufen, erhalten eine Wertmarke, die sie nach dem Lauf am Eiswagen gegen ein Eis eintauschen können. Und wer möchte, erhält zusätzlich einen schlauen Fuchs als Geschenk. Läuferinnen und Läufer, die über 5km, 10km oder 20km an den Start gehen, können nach dem Lauf ihre Startnummer gegen eine „Alte Wurst“ eintauschen.
Das Bild zeigt Horst Diele und Karl Ploch,
die für den 2. Melsunger Volkslauf werben.
Zur Erfrischung stehen für alle Läuferinnen und Läufer im Ziel Tee und für die „Großen“ ein alkoholfreies Naturtrüb oder Weizenbier von der Hütt-Brauerei bereit.
Die Siegerehrung findet in der Stadtsporthalle statt. Alle jungen Starter über 400m und 1000m erhalten eine Urkunde und eine Medaille. Bei den Strecken 5km, 10km und 20km findet nach dem Zieleinlauf zeitnah eine Sofort-Ehrung der drei Streckenschnellsten (männlich/weiblich) in der Stadtsporthalle statt. Für alle anderen Altersklassen wird ein Urkunden-Sofortdruck eingerichtet, bei dem sich jeder Teilnehmer auf Wunsch eine Urkunde ausdrucken lassen kann.

Der 50. Bartenwetzer Volkslauf beginnt am 25. Mai 2019 um 15:50 Uhr mit dem Bambini Lauf über 400 m, von 16:00 Uhr bis 16:40 Uhr finden die 1000 m Läufe statt. Der Start für die 19 km ist um 16:10 Uhr, der 5 km Start ist um 16:55 Uhr und der 10 Km Start um 17:05 Uhr. Anmeldungen sind bis 15 Min. vor dem Start möglich. Voranmeldungen sind unter www.my.raceresult.com  im Internet möglich. Weitere Infos unter www.lauftreff-melsungen.de 

Die MT Melsungen Abteilung Jedermannsport freut auf jeden Teilnehmer.
Das Orga-Team
Abteilungsleiter
Joachim Ossig