Die Stationen des Nordhessencups: Teil 11 – WVC Kassel



Wir kennen sie alle – die Vereine, die jährlich dazu beitragen, dass der Nordhessencup überhaupt stattfinden kann. Auch die Regionen, in denen die Läufe stattfinden, sind uns zumindest ein Begriff. In einer Spezial-Serie unseres Blogs möchten wir euch die beteiligten Gastgeber nun einmal etwas genauer vorstellen. Heute:

Wassersport Vereinigung Cassel 1919 (WVC 1919)

Mit über 800 Mitgliedern ist die WVC einer der größten und bekanntesten Sportvereine Kassels und blickt auf eine beinahe hundertjährige Geschichte zurück. Das Angebot der Wassersport-Vereinigung hat ihren Schwerpunkt - wie der Vereinsname nahelegt - in den Wassersportarten, wie Kanu und Schwimmen. Mittlerweile reicht das Angebot viel weiter! Denn darüber hinaus bietet der Verein diverse Ballsportarten, wie Handball, Basketball und Volleyball. Zudem gibt es Trendsportarten wie Triathlon und Inline (Skiskaten).

Ganz besonders ist die Jedermann/Jederfrau-Sparte, die einfach ein Angebot für alle ist, die Spaß an Bewegung miteinander haben. Vom Leistungs- bis zum Breitensport deckt die WVC mit all ihren Abteilungen das komplette Spektrum ab.

Von Cassel nach Kassel

Zwei Urkunden aus dem Jahr 913 zeigen, dass die Stadt auf eine mehr als tausendjährige Entwicklung zurückblicken kann. In dieser Zeit wurde auch der Name der Nordhessischen Metropole oft variiert: Chassalla, Cassella, Cassalun und Casle. Später wechselten sich die Schreibweise mit C und K beständig ab.

Anfang des 20. Jahrhunderts entschieden sich viele Städte in Deutschland ihre Schreibweise von C zu K zu ändern: Zum Beispiel: Konstanz, Köln, Koblenz und Krefeld. Kassel folgte diesem allgemeinen Trend: Die offizielle Umbenennung von Cassel zu Kassel erfolgte 1926, also wenige Jahre nach der Vereinsgründung der WVC, der sonst wohl WVK hieße :-)

Wussten Sie schon, dass …

... jemand, der in Kassel zugezogen ist ein Kasseler ist? Ja, natürlich wussten Sie es. Oder, doch nicht? Egal, die meisten kennen zwar diesen speziellen Kassler Sprachscherz "irgendwie". Aber wenn es darangeht, es korrekt "aufzusagen", stolpern manchmal sogar waschechte Kasseläner. Hier also noch mal die Erläuterung in aller Klarheit:

"Kasseler ist jemand, der in Kassel zugezogen ist, Kasselaner ist jemand, der in Kassel geboren ist, und Kasseläner ist jemand, dessen Eltern bereits in Kassel geboren sind." (Kasselwiki)

Quellen:

www.wvckassel.de; www.kassel.de; http://www.kasselwiki.de