311:1 - Beim Staffellauf spielt die Musik in Kassel

Hättet Ihr es gewusst? 311 Marathon-Staffeln waren gestern beim EAM Kassel Marathon aktiv, ungleich mehr als beim gleichzeitig stattfindenden größten deutschen Marathon in Berlin. Dort war es nur eine. Die hatte es allerdings in sich.


In einer unglaublichen Zeit von 2:04:23 lief die Staffel eines regionalen Berliner Radiosenders über die Ziellinie - und war dennoch im Anschluss nicht ganz zufrieden: denn das eigentliche Vorhaben war es, den (gestern nochmals verbesserten) Weltrekord mit einer Zeit unter 2:02:57 zu unterbieten. Aber ok, einen entscheidenden Fakt habe ich bis jetzt verheimlicht: die Berliner Staffel bestand aus 41 Läuferinnen und Läufern, darunter auch ehemalige Spitzenathleten (warum es nicht 42 waren, könnt Ihr hier nachlesen).

Von Zeiten wie diesen ein gutes Stück entfernt, aber nicht minder stolz liefen in Nordhessen 149 Männer-, 31 Frauen- und 131 Mixedteams ins sonnenüberflutete Auestadion ein. Das zweite Mal in Folge dabei war eine Staffel von Nordhessencup-Sponsor BKK W&F. Nach 4 Stunden, 20 Minuten und 6 Sekunden vollendete dabei Schlussläufer Florian Liese, was Kathleen Geuß am Morgen um 10:00 Uhr begonnen hatte. Mit einem unnachahmlichen Schlussspurt sicherte der Teamleiter aus dem Versicherungsbereich der Krankenkasse auf den letzten Metern den 96. Platz in der Mixedwertung.

Als wenige Minuten später die Staffel von NHC-Mitsponsor IMMOVATION einlief, war auch Teammanager Jens Decker - losen Versprechungen zufolge im nächsten Jahr erstmals selbst am Start -  voll des Lobes über seine Kolleginnen und Kollegen: "Genauso schnell wie bei der Premiere im letzten Jahr und noch vor den IMMOs", brach es augenzwinkernd aus ihm heraus.

Stolz im Ziel wiedervereint (v.l.n.r.):  Florian Liese, Carolin Weisskopf und Stefan Wiggers bildeten in diesem Jahr neben Kathleen Geuß (nicht auf dem Bild) die Marathon-Staffel der BKK W&F.

Der Konkurrenzkampf im Nordhessencup ist also nicht nur unter den Sportlerinnen und Sportlern groß. Spätestens beim gemeinsamen Saisonausklang auf der Abschlussveranstaltung zum diesjährigen Nordhessencup am 3. November 2018 in Baunatal sind derartige Sticheleien unter Freunden aber selbstverständlich Schnee von gestern - denn die neue Serie wird garantiert wieder neue Anekdoten hervorbringen.