Die Stationen des Nordhessencups: Teil 8 - Laufgemeinschaft Kaufungen e.V.

Stiftskirche Kaufungen mit Nebengebäude

Wir kennen sie alle – die Vereine, die jährlich dazu beitragen, dass der Nordhessencup überhaupt stattfinden kann. Auch die Regionen, in denen die Läufe stattfinden, sind uns zumindest ein Begriff. In einer Spezial-Serie unseres Blogs möchten wir euch die beteiligten Gastgeber nun einmal etwas genauer vorstellen. Heute: 

Gastgeberverein Laufgemeinschaft Kaufungen e.V.

Die Laufgemeinschaft Kaufungen e.V. veranstaltete ihren Volkslauf in der NHC-Saison 2018 bereits zum 46. mal! Neben dem Laufsport bietet der Verein auch Leichtathletik an: Laufen, Werfen und Springen - liest man auf der Homepage des Veranstalters - waren schon in der Antike die drei Bewegungsformen, welche man die Kinder lehrte! Das sind damals wie heute die grundlegenden Bewegungsformen. Und sie werden es (hoffentlich) auch bleiben; auch und gerade in Zeiten, wo viele von uns zunehmend vor dem Rechner sitzen und Bewegungsarmut droht. Daher freuen sich die Kaufunger Sportler auch, wenn Gäste einfach mal an einem Schnuppertraining teilnehmen. Die Ausrede “keine Zeit” lässt der Verein nicht gelten: “Unsere Trainingszeiten sind über die ganze Woche verteilt, sodass jeder die Zeit finden sollte bei uns im Training mitzumachen.”

Kaufungen - es begann bereits im Jahr 1011!

1011: In diesem Jahr wurde als Kaufungen erstmals urkundlich erwähnt. Damals hieß es noch "Coufunga". Bei dieser langen und reichen Geschichte ist klar: “Ein Spaziergang durch die alten Ortskerne von Nieder- und Oberkaufungen lohnt zu jeder Jahreszeit. Malerische Fachwerkbauten prägen die gewachsenen, dörflichen Strukturen. In Niederkaufungen steht die kleine, spätgotische Kirche im alten Ortszentrum. Große Höfe mit Stallungen und Scheunen sind im heutigen Ortsbild ebenso wie verwinkelte Fachwerkgassen vertreten. Alles ist restauriert, liebevoll gepflegt und der unverwechselbare, ländliche Charakter ist trotz moderner Infrastruktur in beiden historischen Dorfzentren erhalten geblieben”, wie es auf der Homepage von Kaufungen heißt.

Wussten Sie schon, dass …

die  Kommune Niederkaufungen, die sich 1986 im Ortsteil Niederkaufungen ansiedelte, damals die größte und inzwischen die älteste Kommune Deutschlands ist? “Dort leben und arbeiten auf einem rund 10.000 Quadratmeter großen Areal um einen ehemaligen Bauernhof etwa 80 Menschen. Die gemeinsame Ökonomie ist ein wichtiger und zentraler Grundsatz. Alle Vermögen und Einkünfte der Bewohner – auch Gehälter, Erbsummen oder Geschenke – fließen in das gemeinsame Vermögen ein, eine zusätzliche Altersvorsorge wird ebenfalls gemeinsam bestritten”, weiß die allwissende Wikipedia.


Quellen:
https://de.wikipedia.org,
www.kaufungen.eu
http://verein.lg-kaufungen.de
Bild: Von Herrick with Olympus C-220 Zoom - Eigenes Werk, CC BY-SA 2.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2565332