Die Stationen des Nordhessencups – Teil 3: Warburger SV 1884 e.V.


Wir kennen sie alle – die Vereine, die jährlich dazu beitragen, dass der Nordhessencup überhaupt stattfinden kann. Auch die Regionen, in denen die Läufe stattfinden, sind uns zumindest ein Begriff. In einer Spezial-Serie unseres Blogs möchten wir euch die beteiligten Gastgeber nun einmal etwas genauer vorstellen. Hier findet ihr die bisherigen Beiträge.

Gastgeberverein Warburger SV 1884 e.V.

Der Warburger SV veranstaltete seinen „Diemellauf“ in der NHC-Saison 2018 zum 8. Mal. Dabei steht im Verein nicht nur das Laufen auf dem Programm. Mitglieder haben die Auswahl zwischen vielen traditionellen und modernen Sportarten, angefangen mit Fuß- oder Volleyball und Leichtathletik bis hin zu Zumba Fitness und Move´n`Dance für Kids. Spezielle Kurse, wie beispielsweise Fit ab 60+, Badminton und eine extra angebotene Ferienbetreuung runden das Angebot des Vereins ab.

Heimat des „Diemellaufs“ – Hansestadt Warburg

Warburg, gelegen im Osten Nordrhein-Westfalens, ist die größte Stadt der Warburger Börde. Im Mittelalter gehörte Warburg der westfälischen Hanse an. Seit 2012 darf die Stadt den offiziellen Zusatz Hansestadt führen. Warburg ist Gründungsmitglied des 1983 ins Leben gerufenen „Westfälischen Hansebundes“ und bietet Touristen und Einheimischen ein buntes Angebot von Kultur bis Sport. Neben dem Warburger Generationenpark oder dem Theater gibt es unter anderem ein extra eingerichtetes Jugendzentrum.  

Wussten Sie schon, dass …

… Warburg in einer der regenärmsten Regionen Westfalens liegt? Die Stadt weist viele Kalk-Halbtrockenflächen auf, deshalb wächst dort eine Vielfalt von in Mitteleuropa sehr seltenen Acker- und Heilkräutern.

Quellen: Wikipedia, www.warburg.de

Bildquelle: © Tuxyso / Wikipedia / CC BY-SA 3.0

Seiten des Veranstalters: www.warburgersv.de ; facebook/Warburger SV