Gelungene Premiere der BKK W&F in Heckershausen - auch ohne Trikots

Mensch Thorben, eure Trikots sind aber wirklich toll geworden! Diesen hämischen Kommentar bekamen Jens und ich Gestern in Heckershausen nicht nur von meinem geschätzten Freund Lars Bergmann (ja Lars, das bist du wirklich) und seinen Immo Runnners zu hören. Schließlich hatten wir im Vorfeld unsere extra für dieses Event bestellten neuen Shirts vollmundig angekündigt.

Aber Erstens kommt es anders, und Zweitens als man denkt - und weiter vertiefen möchte ich das Thema an dieser Stelle nicht, lieber Jürgen :-).
Freuten sich über eine tolle Premiere und sagen "Danke" an den FTSV Heckershausen: das Laufteam der BKK W&F.

Dass man aber auch mit herkömmlichen Baumwollshirts schweißnaß gebadet aber glücklich und zufrieden nach 5,3 Kilometern das Ziel erreichen kann, haben insgesamt 11 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BKK W&F - wie ich ganz persönlich finde - eindrucksvoll bewießen. Denn trotz eines kurzfristigen Ausfalls gingen auch so noch 20 Prozent unserer gesamten Belegschaft an den Start.

Da es sich um die Premiere der BKK W&F beim Firmenlauf handelte, half mein Wissen über die vom Nordhessencup bekannte Strecke im Lauf-Mekka Hecko vorab wenig. Die daher von Kennern eingeholte Meinung einer ebenen Strecke stellte im Verlauf dann aber doch an der ein oder anderen Stelle eine Herausforderung dar. So lieferten gleich zwei Holzbrückchen auf feuchtem Geläuf ausreichend Potential für den ein oder anderen Absturz. Für mich persönlich wurde der auf dem Hinweg als solcher so gar nicht erkennbare Schlussanstieg kurzerhand noch zur eigentlich in Heiligenrode beheimateten Wand "The Hell".

Das BKK W&F-Damen-Team (N. Wenderoth, A. Sauer, C. Weißkopf, K. Schmidt und A. Tuyji) belegte  letztlich in 2:09:05 Std. einen hervorragenenden 7. Platz bei 12 teilnehmenden Mannschaften. Das Männer-Team (B. Korth, T. Weichgrebe, F. Liese, M. Kemper, L. Leimbach, J. Decker) erlief sich in einer Gesamtzeit von 1:47:16 Std. ebenfalls einen respektablen 32. Platz unter 68 Teams.

P.S.: Wer "The Hell" persönlich kennen lernen möchte, der hat heute Abend die einmalige Gelegenheit beim letzten Lauf des Nordhessencups 2017 vor den Sommerferien. Anmeldungen sind bis 30 Minuten vor dem Start noch möglich!