03.06.17

Gänsehautfeeling pur beim 11. Lauf zum Nordhessencup in Melsungen

Das ging wirklich unter die Haut!
Wetterprognose: Verbreitet starke Gewitter und Starkregen möglich.
Da haben sich meine Frau und ich ernsthaft gefragt, ob wir bei solch einer Wettervorhersage die Reise nach Melsungen antreten sollen.
Da die Langstrecke in Melsungen zu meinen Lieblingsstrecken gehört und auch meine Frau gerne in Melsungen läuft, haben wir uns entschlossen, trotz der schlechten Vorhersage nach Melsungen zu fahren. 
Dort angekommen, waren wir überrascht wie viele Läufer vor Ort waren.
Da ich dieses Jahr die Kombi-Wertung laufe stellte sich nun für mich die Frage,  welche Distanz laufe ich?



Mein Kopf sagte: "Laufe aufgrund der Wettervorhersage die 5 km", mein Bauch "lass Dir die schöne Langstrecke nicht entgehen". Ich entschied mich für die Langstrecke!

Der Start erfolgte bei schönem Wetter. Ab km 7 zogen Gewitterwolken auf und es blitzte gelegentlich. 

Noch 11 km bis ins Ziel, da kann noch einiges passieren, dachte ich mir.
Die Schlechtwetterlage blieb konstant, permanentes Donnern war zu vernehmen, nicht in unmittelbarer Nähe, aber auch nicht weit weg, das war schon furchteinflößend.
Bis Kilometer 17 änderte sich die Wetterlage nicht. Dann fing es an zu regnen. Kaum im Ziel angekommen, fielen sintflutartige Regenfälle. Auf der Stadionbahn stand das Wasser bereichsweise mehrere cm hoch. 


Obwohl - abgesehen von den 5 km Läufern und den Kinderläufen - nahezu alle Läufer vom Unwetter betroffen waren, war die Stimmung nach dem Lauf außerordentlich gut.  Selbst von erfahrenen Läufern war zu hören, dass sie bisher keinen vergleichbaren Lauf erlebt haben.



 Viele Handtücher gab es wieder von der BKK WF. Danke Jens, dass für mich auch noch eins da war 


Unwetterbedingt kam zum Glück niemand zu Schaden und alle Läufer sind im Stadion angekommen, jedoch wurden auf der Langstrecke leider vom Starkregen Markierungen weggespült, sodass sich einige Läufer verlaufen haben und gemeinsam das Stadion suchten.

Wie gut der Zusammenhalt unter den Läufern ist, zeigt dieser Kommentar von Gerd Hofsommer.
Ein Schnappschuss von der Siegerehrung, auch die Kleine hatte Spaß


Ein großes Lob an die Organisatoren, dass trotz der widrigen Verhältnisse alles so gut geklappt hat. Die Ergebnisse waren schon kurz nach dem Lauf online.

Weiter geht es am nächsten Samstag in Hessisch Lichtenau. Die Stecken  sind alle landschaftlich sehr schön, sodass sich eine Reise nach Heli auf jedem Fall lohnt.

Ein schönes Pfingstwochenende wünscht Euch

Sven Schauenburg

1 Kommentar:

  1. Alle Starter aufgepasst >>> Es gibt fast 50 neue Bilder in der Flickr-Gruppe!! Viele Regenläufer werden sich da wiederfinden!! Gleich mal klicken und gucken! https://www.flickr.com/groups/3529127@N24/

    AntwortenLöschen