Nordhessencup schmeckt: Had´n - Sonnenei-Omelette



Der Had´n, auch Buchweizen genannt, gibt dem Sonnenei-Omelette eine nussige Note und mehr Gehalt. Buchweizen ist kein Getreide und somit glutenfrei! Das gibt richtig Saft in die Beine. Denn: Die Nordhessencupsaison rückt näher!



Zutaten:

3 Sonneneier, 30 g geschälte Had´nkörner (gekocht), ¼ TL Salz, 50 g Parmesan oder Feta, 1/16 l Milch oder Sojareisdrink, 1 Msp. Muskatnuss, 1 Msp. Pfeffer, 1 EL Pflanzenöl, gehacktes Basilikum. Als Zugabe Oliven (wie hier) oder Paprika. Wem das nicht reicht, der kann noch Kartoffeln dazu kochen.



Buchweizenkörner mit warmem Wasser abschwemmen, gut abtropfen lassen, in einen Topf geben, mit Salzwasser bedecken und ca. 20 Minuten dünsten. Danach Wasser abgießen, Buchweizenkörner gut abtropfen und auskühlen lassen.

Die Sonneneier in eine Schüssel schlagen, mit der Milch verrühren und nach und nach den Buchweizen, Pfeffer, Salz, Muskat und Parmesan oder Feta hinzugeben. Gut vermengen.

In einer Pfanne das Öl erhitzen, Omelettemasse eingeben und bei mittlerer Hitze langsam backen. Sobald die Oberseite des Omelettes zu stocken beginnt, dieses auf einen Teller stürzen, Basilikum drüber streuen und zusammenschlagen.

Mit Oliven oder Gemüse nach Wunsch dekorieren und



Guten Appetit wünscht Olaf

Ach lesen: Had´n, das Kraftkorn, das kein Korn ist inkl. zwei weiteren Rezepttipps