Had´n, Heid´n, Buchweizen - das Kraftkorn das kein Korn ist

Du bist, was du isst. So einfach? Unsere Körperzellen erneuern sich ständig. Und woraus bestehen wir, wenn nicht aus dem was wir essen, trinken und atmen? Sport und Ernährung sind untrennbar.


Buchweizen, auch Had´n genannt, ist ein Nahrungsmittel mit wertvollen Mineralien, Vitaminen und ungesättigten Fettsäuren. Buchweizen ist KEIN Getreide sondern ein Knöterichgewächs und somit glutenfrei. Verwandt ist er mit Sauerampfer und Rhabarber. Ich schätze Buchweizen als Getreideersatz, weil wir ohnehin an Brot, Brötchen, Nudeln, Reis und Kuchen überfüttert sind.
Früher war Buchweizen ein Armeleutessen. Seltsamerweise stellt man heute immer wieder fest: Armeleutessen von damals ist gesünder als unsere Bauchblähkost von heute. Na wer hätte das gedacht?

Seit 8000 Jahren wird die Pflanze in Mittel- und Ostasien kultiviert. Zu uns fand sie wahrscheinlich im 13. Jahrhundert. Von den etwa 2,5 Millionen Tonnen Buchweizen der pro Jahr geerntet werden, kommt der größte Teil aus China. Had´n von grandioser Qualität wächst in Kärnten im Jauntal, hier gibt es eine ganze Had´nregion und spezielle Had´nküche. Biolandbau ist in Kärnten weit verbreitet, und da passt es gut, das der Had´n mit frisch kunstgedüngten Böden nichts anfangen kann, er liefert dann keine Früchte.

Had´n als Kraftkorn und Heilpflanze
Buchweizen liefert ein Höchstmaß an Nähstoffen. Seit altersher als Kraftkorn bekannt, gilt er auch in der chinesischen Medizin als "heißes Korn" das den Körper von innen aufwärmt. Das Eiweiß des Buchweizens gilt als besonders hochwertig, die Pflanze enthält eine Menge an Flavonoiden (insbesondere Rutin) und Ballaststoffen. Rutin wirkt positiv auf die Elastizität der Blutgefäße und Durchblutungsfähigkeit.

Had´n, Buchweizen oder wie auch immer: Es schmeckt, ist gesund und liefert Biolandwirten eine interessante Anbaualternative. Wer mehr darüber wissen will, liest unter www.hadn.info nach oder besorgt sich das Buch "Hadn als Kraftkorn" von Simone Krainer (auf o.g. Website zu finden), aus dem ich hier weitgehend zitiert habe.

Tipp für Onlinebestellungen: Had´nchips und Hadnkekse! Der Hammer!

Gute Appetit wünscht

Olaf

Had´nrezepte: Buchweizenkasha mit Obst und Had´nrisotto mit Gemüse der Saison