Sportlich essen: Indisch angehauchter Bulgur-Tomaten-Gurkensalat mit Tofu (vegan)

Ohne viel Schnickschnack und trotzdem lecker ohne Ende
Offen gesagt, meine Frau kocht. Deshalb schmeckts auch. Bulgur zum Beispiel, da geht bei mir überhaupt kein Licht an. Bei meiner Frau schon, zum Glück:)  Ein Wort zum Tofu: Man mag den oder hasst den, dazwischen gibts scheinbar nichts. An sich schmeckt das Zeug lasch, aber mit ein paar Kniffen wird eine würzige Zulage daraus. Ein gutes Gemälde besteht auch nur aus einzelnen Farben, aber die Mischung machts...
Zutaten für 4 Portionen:
250g Bulgur
4-6 Tomaten
1 Salatgurke
"Lebe gesund" Streuwürze
6 El Rapsöl
2 El Granatapfelessig
2 El Agavendicksaft
1 Tl scharfer Senf
1 Bund Petersilie
Pfeffer/Salz
250g Natur-Tofu
1 Tl Currypulver
1 Bund Lauchzwiebeln
Kokosfett zum Anbraten

Los gehts:
Bulgur in "Lebe gesund Streuwürze" - Brühe gemäß Packungsbeilage kochen und abkühlen lassen.
Tomaten waschen und in Stücke schneiden
Salatgurke schälen und in Stücke schneiden

Dressing zubereiten aus:
6 El Rapsöl
2 El Granatapfelessig
2 El Agavendicksaft
1 Tl scharfen Senf (wir bevorzugen Born-Senf)
Bund Petersilie kleinhacken
Pfeffer und Salz nach Geschmack
Alles vermischen

Das Dressing mit dem gekochten Bulgur, Tomaten- und Gurkenstücken mischen.

Toping:
Tofu (natur) in Würfel schneiden, mit 1 Tl Currypulver mischen und in der Pfanne kross anbraten. Zum anbraten nehmen wir Kokosfett.
Lauchzwiebeln waschen und in feine Streifen geschnitten zu den Tofuwürfeln geben, kurz anbraten und auf dem Salat servieren.

Guten Appetit und viel Spaß beim Laufen wünscht

Olaf

Auch lecker: Buchweizenkasha mit Erdbeeren
Auch lecker: Nudel-Spargel-Sardellen-Erdberpfanne