22.05.16

Emma Lattek jüngste Starterin für den TSV Obervorschütz beim Nordhessencup in Hessisch-Lichtenau

 Mein Sportlehrer hatte früher den Spruch geprägt: Laufen sei wie Gehen, ein Fuß vor den anderen, nur schneller. Der Mann sollte mal in Hessisch-Lichtenau starten!
Die Strecke geht nicht nur aufgrund einiger Steigungen in die Beine, die teils sehr ausgewaschenen Feldwege verlangen volle Konzentration, wer nicht hellwach ist könnte leicht ins Straucheln kommen. Aber genau das macht es eben aus: Keine stupide Tempobolzerei, sondern anspruchsvolles Suchen der perfekten Linie. Volkslauf eben.
Petrus allerdings ist Nordhesse, genauer gesagt Hessisch-Lichtenauer. Besser hätte das Wetter am Samstag beim 25. Volkslauf des TV 1894 Hessisch-Lichtenau nicht sein können. Bergauf Rückenwind, bergab leichte Kühlung, um die 20 Grad, beste Bedingungen.
Für den TSV Obervorschütz belegte Holger Gumbel über 5 km den 2. Platz in der M40, gefolgt von Olaf Misch (3. M40) und Ulli Lattek (7. M40).  Cindy Krause wurde in der W 30 ebenfalls 2. und rundet damit das durchweg erfolgreiche 5-km Rennen ab.
Über die 10 km war Andreas Hesse nach beachtlichen 46:04 Min wieder im Ziel und darf sich über den 8. Altersklassenplatz freuen.
Das Beste kommt immer zum Schluß: Die Jugend! Lea Lange und Hannah Lange vom TSV Obervorschütz starteten auf der 1000 m Distanz. Die beiden sind erst 13 Jahre jung und laufen die 1000 m in 4:10 Min (Lea) und 4:32 Min (Hannah), womit Lea den Dritten Platz belegt und Hannah achte wird, jeweils in der U14. Gratulation zu dieser Superzeit! In der Bambiniklasse rannte Emma Lattek, gerade mal 5 Jahre alt, die Stadionrunde in 2:31 Min und freute sich über den 8. Platz unter den Bambinis, viel mehr aber über das kleine Blümchen, das der TV-Hessisch-Lichtenau jedem Läufer im Ziel schenkte. Emma, das hast Du großartig gemacht!
Viel Spaß weiterhin beim Laufen wünscht
Olaf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen