"Bambinis - powered by BKK W&F" - Der Nachwuchs ist auch 2018 kostenfrei am Start!

Vielleicht hat es der ein oder andere beim Surfen über die Gesamtwertung des letzten Jahres schon bemerkt: die Bambiniwertung trägt seit kurzem die Ergänzung "powered by BKK W&F". Wie es dazu kam, erläutert mein Kollege Jens Decker gerne in einem - nicht (immer) ganz erst gemeinten - Interview.



Nicht nur in Wehlheiden am Start: Jens Decker von der BKK W&F.

Hallo Jens. Schön, dass du deine Kaffepause endlich beendet hast. Sag mal, warum trägt die Bambiniwertung des Nordhessencup 2018 den Zusatz "powered by BKK W&F"?

Weil wir als BKK W&F in dieser Saison allen Bambinis einen kostenfreien Start bei den Läufen des Nordhessencups ermöglichen. Dazu haben wir eine besondere Zusatzvereinbarung mit dem Nordhessencup e.V. getroffen.

Wie kam es zu dieser Idee?

Das hat  wesentlich mit dem neuen Zeitmesssystem zu tun. Spätestens die vielfältigen Diskussionen am Rande der Abschlussveranstaltung 2017 in Körle haben bei uns dazu geführt, nach Lösungen für die daraus resultierende Erhöhung der Startgelder zu suchen. Weil dabei schnell klar wurde, dass auch unsere werblichen Mittel letztlich begrenzt sind, haben wir uns für die Förderung des Nachwuchses entschieden. Bei einigen Läufen haben wir zusätzliche Aktionen für Jugendliche und Erwachsene geplant, auf die sich jede Läuferin und jeder Läufer schon jetzt freuen kann. Gemeinsam mit weiteren Sponsoren werden wir zudem für 2018 auch wieder eine kleine Finisherprämie ausloben. Mehr wird aber noch nicht verraten.

Stichwort Sponsoren: warum wird der Spendenlauf aus dem letzten Jahr nicht fortgeführt?

Letztlich wollten wir über den Spendenlauf mehr Menschen für den erstmaligen Start im Nordhessencup begeistern. Das ist uns nur teilweise gelungen. Denn den größten Anteil an dem eigentlich gar nicht so schlechten Gesamtergebnis von mehr als 70.000 Kilometern haben bewährte Kräfte beigetragen, beispielsweise durch Doppelstarts oder längere Strecken. Nimmt man die Diskussion zu den Startgeldern hinzu, sind wir als Sponsoren meiner Ansicht nach gut beraten, uns 2018 auf eine bestmögliche Unterstützung der bereits im Cup aktiven Teilnehmer zu legen - auch wenn ich mich persönlich natürlich über jeden Neuling freue - 2014 war ich ja selbst einer.

Das ist richtig. Wobei ich dich damals ja quasi dazu verpflichtet habe.

Ja, das stimmt. Ich erinnerem ich noch an eine "Ziel-Vereinbarung" von damals, aber trotz des für mich fast unmenschlichen Anstiegs habe ich den Körler Volkslauf tatsächlich überlebt - und mittlerweile schon das dritte Mal den Cup gefinisht.

Deine BKK W&F ist seit mittlerweile fünf Jahren als Förderer des Nordhessencups aktiv. Wie bewertet Ihr eurer Engagement bislang, hat es sich "gelohnt"?

Klare Antwort: Auf jeden Fall! Vor fünf Jahren kannte uns kaum jemand in der Region, wir waren nur ein Geheimtipp. Heute wissen meine Mitläuferinnen und Läufer, dass die BKK W&F eine Krankenkasse aus der Region ist, die sich neben dem werblichen Engagement auch mit passenden Leistungen, beispielsweise einem Zuschuss zu sportmedizinischen Untersuchungen oder einem Bonusmodell mit vielen Vorteilen für sportlich Aktive. Mit normaler Anzeigenwerbung hätten wir das nie erreicht.

Vielen Dank für das Gespräch.