12.11.16

Warm anziehen oder cool bleiben?

Der Winter rückt näher und die ersten Läufe bei Temperaturen um die Null Grad stehen an. Überall im Handel gibt es zur Zeit Winterkleidung für Läufer zu kaufen. Alles sehr funktionell und atmungsaktiv. Ich bin jedoch meist mit alten Klamotten, teilweise Baumwolle unterwegs.
Handschuhe ziehe ich nie an - nach 2km sind meine Hände immer von allein glühend heiß. Ich bevorzuge für Strecken von unter 10km auch bei winterlichen Temperaturen die kurze Hose. Ich finde es angenehm, wenn die Knie und Schienbeine vom kalten Wind gekühlt werden und liebe das Prickeln der Haut der Oberschenkel wenn man nach dem Laufen ins Warme kommt. Einzig eine Mütze muss sein, bekanntlich verliert man über den Kopf sehr viel Wärme.
Ebenso ist es doch im Winter toll, wenn das Ausschwitzen gerade mal 5min dauert und man dann unter die Dusche springen kann.

Wie seid ihr bei diesem Wetter unterwegs?

Kommentare:

  1. Sehe ich genauso. Auch wenn ich mir die Laufsocken dann gerne bis zu den Achseln hoch ziehen würde.

    AntwortenLöschen
  2. Tja Leute. Früher hab ich auch über die älteren Herren gelacht, die ab 2 Grad Plus mit Handschuhen und langer Hose unterwegs waren. Und soll ich Euch was sagen: Jetzt gehts mir selbst so. Die heißen Jahre sind vorbei:)

    AntwortenLöschen